Februar 22, 2021

Die Macht von Glaubenssätzen und wie Du sie für dich positiv ausrichtest

Blogbeitrag_Bild_Begrenzung
Blogbeitrag_Bild_Begrenzung

“Ohne Fleiß kein Preis!”, “Nur die Harten kommen in den Garten!”, “Probieren geht über Studieren”. Kennst Du einige oder sogar vielleicht alle dieser Sätze?

Das sind ganz klassische Glaubenssätze. Jeder von uns trägt solche inneren Lebensbotschaften, Lebensregeln oder Mottos in sich. Jeder Mensch bringt aus seinem eigenen Aufwachsen, aus der eigenen Lebensbiografie verschiedene innere Botschaften mit, die weitreichende Bedeutungen für das eigene Erleben und Handeln in täglichen Situationen haben. 

Deine Glaubenssätze definieren deine persönlichen Werte & Normen

Denn aus diesen Botschaften entwickelt sich dein persönliches Sinn -und Wertesystem. Jeder von uns verinnerlicht Botschaften aus der Kindheit und jetzt noch - im Erwachsenenalter wirken sie nach und begegnen uns immer wieder. Häufig geschieht das in Ausnahme- und Belastungssituationen. Vielleicht kennst du diese "innere Stimme", die kritisierend und fordernd sein kann, aber auch unterstützend und stärkend. In stressigen Situationen wie bei Wutanfällen deines Kindes können diese inneren Botschaften deine Bewertung der Situation stark beeinflussen.

Woher kommen unsere Glaubenssätze?

Zu Anfang unseres Lebens sind die unmittelbaren Bezugspersonen, also die Personen, bei denen wir aufgewachsen bist, die größten Einflussfaktoren für unsere individuelle Lebensphilosophie, die in uns entsteht. Vielleicht haben dein Vater oder deine Mutter auch häufig Dinge gesagt wie “Von nichts kommt nichts” oder “Wer den Pfennig nicht ehrt, ist die Mark nicht wert”. Was als lapidares Sprichwort daher gesagt wird, hat eine tiefe Bedeutung und Wirkung auf uns alle. Besonders Kinder können nicht unterscheiden, inweit eine Ernsthaftigkeit hinter der Botschaft steckt, sodass Kinder erstmal alles für “wahr” nehmen. Nach und nach werden im Leben aber auch die Botschaften von Gleichaltrigen, Personen aus dem weiteren Umfeld sowie die eigenen Beobachtungen anderer Menschen unseres Umfeldes immer bedeutender bei der Entstehung von Glaubenssätzen. Anhand dieser Einflüsse bilden wir Grundannahmen aus, die sich zu Schemata verdichten. Diese können hilfreich und förderlich, aber auch belastend wirken.

Besonders, wenn wir selbst Kinder bekommen, werden wir mit unseren innersten Glaubenssätzen und Lebensregeln konfrontiert. In stressigen Ausnahmesituationen wird unsere innere Stimme laut, die als Kritiker oder auch als Unterstützer wirken kann. Davon hängt es ab, wie wir stressige Situationen für uns bewerten und damit umgehen können. 

Videoserie

Kostenlose 2-teilige Videoserie "Raus aus der Wutspirale"

Dein Kind ist gerade mitten in einer Phase voller Wutanfälle und Gefühlsstürme? Dann melde dich zu meiner kostenlosen 2-teiligen Videoserie "Raus aus der Wutspirale" an.

Hier erfährst du die 3 größten Mythen rund um die Autonomieentwicklung ("Trotzphase") deines Kindes und wie du diesen begegnest.

100% kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen!

Videoserie

Kostenlose 2-teilige Videoserie
"Raus aus der Wutspirale"

Dein Kind ist gerade mitten in einer Phase voller Wutanfälle und Gefühlsstürme? Dann melde dich zu meiner kostenlosen 2-teiligen Videoserie "Raus aus der Wutspirale" an.

Hier erfährst du die 3 größten Mythen rund um die Autonomieentwicklung ("Trotzphase") deines Kindes und wie du diesen begegnest.

100% kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen!

Was sind typische Beispiele für Glaubenssätze?

Wie schon erwähnt trägt jeder von uns positive als auch negative Glaubenssätze in sich. Hier mal ein paar Beispiele:

  • Ohne Fleiß kein Preis!
  • Nur die Harten kommen in den Garten!
  • Probieren geht über Studieren
  • Das Leben ist kein Ponyhof
  • Reden ist Silber, Schweigen ist Gold
  • Einer für alle, alle für einen!
  • Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Du siehst, es gibt Glaubenssätze mit unterschiedlicher Ausrichtung. Die Arbeit mit Glaubenssätzen kann sehr intensiv und aufwühlend sein. Wenn Du darüber nachdenkst, welche Glaubenssätze aus deiner Kindheit noch nachwirken, kann das einerseits Verletzungen und Kränkungen wieder hervortreten lassen, aber es kann Dir auch Kraft geben. Wir können im Laufe unseres Lebens dysfunktionale innere Botschaften “überschreiben” und neue innere Lebensregeln verinnerlichen. Wir sind nicht allen Botschaften aus unserer Kindheit schutzlos ausgeliefert. 

Vielleicht stellst du dir jetzt folgende Frage: Wenn uns bewusst wird, dass unsere inneren Glaubenssätze und kritischen Stimmen aus der Kindheit nachwirken, was bedeutet dieses Wissen dann für das Aufwachsen der eigenen Kinder?

Diese Frage ist durchaus berechtigt. Denn wir können Verantwortung dafür übernehmen, mit welchen inneren Botschaften und mit welcher Lebensphilosophie unsere Kinder aufwachsen. 

Wenn Du tiefer in das Thema Glaubenssätze einsteigen möchtest, dann schaue Dir auch meine kostenlose Videoserie “Raus aus der Wutspirale” an. Hier zeige ich dir auf, welche Mythen rund um das Thema Wutanfälle bei Kindern existieren, welche Rolle unsere Glaubenssätze spielen und wie Du zu einem gelassenen Umgang findest. Klicke HIER, um zur Videoserie zu gelangen.

Deine Annika

Blogartikel

Du willst mehr? Lies weiter...


3 Tipps, um die Kompromissbereitschaft deines Kindes zu erhöhen

3 Tipps, um die Kompromissbereitschaft deines Kindes zu erhöhen

Weiterlesen
Konflikte_lösen_ohne_wenn_dann_drohungen

Konflikte lösen ohne Strafen und Wenn-Dann-Drohungen

Weiterlesen
Mama Papa nicht schreien

Mama, Papa nicht schreien – Warum dich ein Wutanfall deines Kindes so triggert

Weiterlesen
3 Tipps, um die Kompromissbereitschaft deines Kindes zu erhöhen

3 Tipps, um die Kompromissbereitschaft deines Kindes zu erhöhen

Weiterlesen
Konflikte_lösen_ohne_wenn_dann_drohungen

Konflikte lösen ohne Strafen und Wenn-Dann-Drohungen

Weiterlesen
Mama Papa nicht schreien

Mama, Papa nicht schreien – Warum dich ein Wutanfall deines Kindes so triggert

Weiterlesen

Hi, ich bin Annika, Expertin für frühkindliche Entwicklung und Spezialistin für die Beratung von Familien. Ich zeige dir, wie du dein Kind friedlich und bedürfnisorientiert durch die Autonomieentwicklung ("Trotzphase") begleitest.

Bedürfnisorientiert. Selbstbestimmt. Ganzheitlich.

Du bekommst hier und auf meinem Instagram Kanal @deine_familienbande jede Menge wertvolles Knowhow und Impulse für deinen Alltag